Termine

Öffentliche Termine der BAG RelEx

Mit unseren Veranstaltungen wenden wir uns an Praktiker*innen, Wissenschaftler*innen und Politiker*innen, aber auch an eine weitere interessierte Öffentlichkeit. Die Veranstaltungen beleuchten das Phänomen des religiös begründeten Extremismus aus pädagogisch-praktischen und wissenschaftlichen Perspektiven und informieren über Ansätze und Erfahrungen in der Präventions- und Ausstiegsarbeit. Zudem sind wir auf Tagungen anderer Organisationen vertreten und informieren über die Arbeit unserer Mitgliedsorganisationen. Wenn Sie regelmäßig über aktuelle Termine der BAG RelEx informiert werden möchten, abonnieren Sie unseren Newsletter oder folgen Sie uns auf Twitter.

26. - 27. Oktober 2020, OnlineFachtag der BAG RelEx

Radikalisierungsfaktor soziale Ungleichheit?

In Wissenschaft und Praxis werden diverse Einflussfaktoren für eine mögliche Radikalisierung erforscht, beobachtet und diskutiert. Die Folgen und möglichen Auswirkungen sozialer Ungleichheit werden dabei bisher nur bedingt in den Blick genommen. Dies zeigt sich auch im aktuell noch jungen Forschungsstand zu diesem Themenkomplex. Mit unserem zweitägigen Online-Fachtag Radikalisierungsfaktor Soziale Ungleichheit?  wollen wir Ihnen und uns die Möglichkeit geben sich diesem Thema aus verschiedenen Perspektiven anzunähern.

Der Fachtag findet am 26. und 27. Oktober 2020 statt. Hier finden Sie das vollständige Programm:

 

Montag, 26. Oktober 2020 – 14 bis 18 Uhr
Moderation: Charlotte Leikert (BAG RelEx)

14:00 Uhr
Begrüßung durch Jamuna Oehlmann und Rüdiger José Hamm (BAG RelEx)

14:15 Uhr
Prof. Dr. Boike Rehbein (Humboldt-Universität zu Berlin)
Was ist soziale Ungleichheit? Klassen, Kulturen, Kapital und Habitus

15:15 Uhr   Pause

15:20 Uhr
Prof. Peter Neumann (King´s College London)
Bausteine der Radikalisierung – Soziale Ungleichheit im Kontext

16:20 Uhr   Pause

16:50 Uhr
Infoshop I
Dr. Britta Hecking (KIgA e.V., Berlin)
Radikalisierung im Kontext städtischer Ungleichheit – humangeographische Perspektiven

Infoshop II
Axel Schurbohm (BAG RelEx, Berlin)
Auswirkungen sozialer Ungleichheit auf den Bildungs(miss)erfolg

17:50 Uhr
Abschluss des ersten Veranstaltungstages

18:00 Uhr   Ende

 

Dienstag, 27. Oktober 2020 – 14 bis 17 Uhr
Moderation: Axel Schurbohm (BAG RelEx)

14:00 Uhr
Begrüßung und Rückblick

14:15 Uhr
Infoshop I
Dr. Vera Dittmar u. Alexander Gesing (IFAK e.V., Bochum)
Arm und Radikal? Auswirkungen von sozialer Ungleichheit auf Hinwendungsprozesse zum religiös begründeten Extremismus

Infoshop II
Sven-Jonas Martiensen u. Matthias Bernhard Schmidt (BIG e.V., Hamburg)
Soziale Ungleichheit in Ansprache und Ideologie der Hizb ut-Tahrir

15:15 Uhr   Pause

15:45 Uhr
Derviş Hızarcı (Programmdirektor der Alfred Landecker Stiftung und stellv. Vorstandsvorsitzender der BAG RelEx)
Lessons learned: Mögliche Implikationen für die Präventionsarbeit

16:45 Uhr
Abschluss und Verabschiedung

17:00 Uhr   Ende

 

Hier finden Sie weitere Informationen zu den Veranstaltungstagen.

Die Veranstaltung findet am Rahmen von KN:IX statt.

Logo Kompetenznetzwerk 'Islamistischer Extremismus' (kn:ix)

Die Veranstaltung findet online statt. Weitere Informationen zur genutzten Software sowie zur Einwahl an den Veranstaltungstagen erhaltet Ihr zeitnah vor dem Beginn der Veranstaltung.­­

 

17. November 2020, OnlineFachgespräch der BAG RelEx

Ansätze in der Beratungsarbeit

Unser nächstes Fachgespräch findet am 17. November 2020 statt. Dabei widmen wir uns den verschiedenen Ansätzen in der Beratungsarbeit (Ausstiegsarbeit) im Bereich des religiös begründeten Extremismus. Wir freuen uns darauf, beim Fachgespräch mit Expert*innen über die einzelnen Ansätze zu sprechen und auf die Erfahrungen in der Praxis einzugehen. Weitere Informationen finden Sie in Kürze hier auf der Website.

10. Dezember 2020, OnlineFachgespräch der BAG RelEx

Antimuslimischer Rassismus

Am 10. Dezember 2020 veranstalten wir ein Fachgespräch zum Thema Antimuslimischer Rassismus. Gemeinsam mit Expert*innen besprechen wir die unterschiedlichen Dimensionen und Implikationen dieses Phänomens. Weitere Informationen finden Sie in den kommenden Wochen hier.