Zivilgesellschaftliches Engagement gegen Radikalisierung stärken

Die Bundesarbeitsgemeinschaft religiös begründeter Extremismus, kurz BAG RelEx, fördert und unterstützt die bundesweite Vernetzung von zivilgesellschaftlichen Akteuren, die sich für eine erfolgreiche und nachhaltige Prävention und Deradikalisierung auf dem Feld des religiös begründeten Extremismus engagieren. Die Bundesarbeitsgemeinschaft bietet eine Plattform für den Fachaustausch und unterstützt sie in der Erarbeitung und Entwicklung von Qualitätsstandards. Die BAG RelEx vertritt die Interessen der zivilgesellschaftlichen Akteure in der Präventions- und Deradikalisierungsarbeit gegenüber Politik, Wissenschaft und Verwaltung und bringt deren Erfahrungen und Perspektiven in die fachwissenschaftliche und politische Debatte ein. Die BAG RelEx informiert Ratsuchende und Interessierte im Themenfeld und vermittelt Ansprechpartner*innen vor Ort.

Aktuelles

18. März 2019

„’Für Volk und Glaube?‘ Die extreme Rechte und religiös begründeter Extremismus“

Am 23. und 24. Mai 2019 findet der vierte öffentliche Fachtag der BAG RelEx unter dem Titel „’Für Volk und Glaube?‘ Die extreme Rechte und religiös begründeter Extremismus“ in Kooperation mit der BAG K+R statt. Anmeldeschluss ist der 13. Mai 2019.

Weiterlesen ›

13. März 2019

Workshops zu kritischer Medien-
bildung und Online Radikalisierungs-
prozessen

Im Rahmen ihrer Arbeit, bietet das Team des Projekts streetwork@online kostenlose Workshops für Multiplikator*innen an. Dieses Jahr werden Workshops zum Thema kritische Medienbildung und Online-Radikalisierungsprozesse angeboten

Weiterlesen ›

11. März 2019

Buber-Rosenzweig-Medaille für die KIgA

Am 10. März wurde die Buber-Rosenzweig-Medaille an Vertreter*innen der Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus (KIgA e.V.) und des Netzwerkes für Demokratie und Courage (NDC e.V.) im Opernhaus in Nürnberg überreicht.

Weiterlesen ›