9. May 2019 | BAG RelEx

Ligante. Fachdebatten aus der Präventionsarbeit – Vorstellung der Schriftenreihe der BAG RelEx

Wir freuen uns darüber, an dieser Stelle unsere neue Zeitschriftenreihe vorzustellen. Die erste Ausgabe trägt den Titel Herausforderungen online & jenseits des Salafismus und erscheint Mitte Mai.

Die Reihe trägt den Titel Ligante. Fachdebatten aus der Präventionsarbeit und bildet inhaltliche Debatten und neue Impulse des Bereichs religiös begründeter Extremismus ab. So möchten wir diese einer breiten Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen. Die Zeitschrift richtet sich an Praktiker*innen, ebenso wie an andere Interessierte.

In der ersten Ausgabe Herausforderungen online & jenseits des Salafismus werden die Inhalte der beiden Fachtage aus 2018 aufbereitet. So sind dort Beiträge zu Chancen und Herausforderungen des Online-Aspekts hinsichtlich der Prävention und Ausstiegsbegleitung im Kontext des religiös begründeten Extremismus zu lesen. Im zweiten Teil werden sowohl Salafismus, als auch weitere Strömungen jenseits des Salafismus betrachtet.

Unter der Rubrik Publikationen steht Ihnen die erste Ausgabe zum Download zur Verfügung. Zudem können Sie bis zu drei Print-Exemplare kostenfrei bei uns bestellen.

Erste Ausgabe der Zeitschrift "Ligante"

Warum Ligante?

Die BAG RelEx versteht sich als zentralen Knotenpunkt in einem Netzwerk, das aus zivilgesellschaftlichen Trägern der Präventionsarbeit gegen religiös begründeten Extremismus besteht. Wir verknüpfen jedoch nicht nur Menschen und Organisationen innerhalb der Trägerlandschaft, sondern stellen auch Verbindungen zu anderen Netzwerken, Institutionen, Arbeitsbereichen und Akteuren auf nationaler und internationaler Ebene her. Ziele sind der Fachaustausch und die Weiterentwicklung des Präventionsbereichs. Mithilfe unserer Veranstaltungen und in Zukunft auch mithilfe der Ligante, machen wir die Fachdebatten der Präventionslandschaft einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich. Schließlich fungiert die BAG RelEx als Ansprechpartner für Politik, Verwaltung, Medien und Wissenschaft.

Ligante bedeutet Verknüpfung auf Esperanto. Esperanto ist eine geplante Sprache, die vor dem Hintergrund einer Kommunikation auf Augenhöhe entwickelt wurde. Wir sehen in ihr den Versuch, eine möglichst hierarchiefreie Kommunikation zu ermöglichen.

 

overview