Events (in German only)

Public events of BAG RelEx

BAG RelEx events are aimed at practitioners, researchers and politicians, but also at other members of the interested public. The events shed light on the phenomenon of religiously motivated extremism from a pedagogical and practical as well as scientific perspective and provide information on approaches and experience for prevention and deradicalization work (PVE and CVE). BAG RelEx is also represented at meetings of other organisations, sharing information about the work of its members.

You can register for BAG RelEx events by sending an e-mail to: event@bag-relex.de.

Please note that most events are held in German.

31. Oktober 2019, onlineWebinar der BAG RelEx

Zwei Seiten einer Medaille? Wie Islamist*innen und Rechtsextreme gemeinsam die offene Gesellschaft herausfordern

Wir laden alle Interessierten herzlich zum kommenden Webinar der BAG RelEx am 31. Oktober 2019 um 13 Uhr ein. In dem Webinar “Zwei Seiten einer Medaille? Wie Islamist*innen und Rechtsextreme gemeinsam die offene Gesellschaft herausfordern” widmet sich Maik Fielitz, gemeinsam mit seinem Kollegen Holger Marks, der Frage inwiefern sich demokratiefeindliche Tendenzen wechselseitig verstärken.

Vorankündigung des Webinars

Demokratiefeindliche Bewegungen verstärken sich, je mehr sie sich durch Gegenbewegungen bestätigt fühlen. Dieser Zusammenhang lässt sich besonders deutlich an dem Wechselspiel zwischen rechtsextremen und islamistischen Gruppierungen aufzeigen. Beide sind zur eigenen Mobilisierung auf die jeweilig andere Seite angewiesen – real, imaginiert oder virtuell. Möchten wir verstehen, wie extremistische Gruppen beider Lager auf die Gesellschaft einwirken, muss die symbolische Interaktion beider Spektren ernst genommen. Das Webinar setzt sich daher – auf Grundlage von eigenen Forschungsarbeiten – mit den ideologischen Parallelen, den Gemeinsamkeiten in Mobilisierung und Handeln sowie den wechselseitigen Interaktionsdynamiken zwischen beiden Lagen auseinander. Thematisiert wird dabei auch der Anspruch beider Bewegungen, die Identität oder gar Existenz der Eigengruppe vor der Gefahr einer dämonisierten Fremdgruppe zu schützen, wobei ein Konflikt zwischen ‚dem Islam‘ und ‚dem Abendland‘ als unausweichlich heraufbeschworen wird. Mit einem Schwerpunkt auf die Funktionalität islamistischer und rechtsextremer Feindbilder möchten wir verständlich machen, wie beide Gruppen aufeinander angewiesen sind und wie ihr Wechselspiel die offene Gesellschaft herausfordert. Verstehen wir Islamismus und Rechtsextremismus als zwei Seiten von Menschen- und Demokratiefeindlichkeit, stellt sich die Frage nach einer effizienten Interventions- und Präventionspraxis, die den Kreislauf einer Verstetigung geschlossener Weltbilder durchbrechen kann. Diese Frage möchten wir anschließend in der Diskussion mit den Teilnehmenden diskutieren.

Zu den Referenten

Maik Fielitz und Holger Marcks sind wissenschaftliche Mitarbeiter am Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik (IFSH) an der Universität Hamburg. Gemeinsam untersuchen im Rahmen des vom BMBF geförderten Projekts PANDORA, welche Rolle soziale Medien bei rechtsextremen und islamistischen Radikalisierungsprozessen spielen und welche Gemeinsamkeiten und Unterschiede in der Mobilisierung beider Lager festzustellen sind.

Wie funktioniert ein Webinar?

Das Webinar können Sie unabhängig von Ihrem Aufenthaltsort besuchen. Dabei brauchen Sie lediglich ein internetfähiges Gerät mit einem Mikrofon und Audio-Ausgang. Wir empfehlen zusätzlich dazu eine funktionierende Webcam. Bis zum 24. Oktober 2019 können Sie sich über event@bag-relex.de anmelden. Nach der Anmeldung erhalten Sie von uns einen Link, über den Sie sich dann am 31. Oktober zum Webinar anmelden können.

Das Webinar dauert ca. 90 Minuten; die Teilnahme ist kostenfrei.
Bitte beachten Sie, dass das Webinar aufgezeichnet und ggfs. im Anschluss unserer Website veröffentlicht wird.

Register now