11. October 2021 | PHÄNO_Cultures (cultures interactive e. V.)

PHÄNO_Cultures – Einblicke in die phänomenübergreifende Arbeit

Von 2018 bis 2020 hat cultures interactive e. V. das Modellprojekt PHÄNO_Cultures durchgeführt. Damit wollten die Kolleg*innen eine Leerstelle füllen, die sich aus ihrer Sicht in den vergangenen Jahren im Arbeitsbereich immer deutlicher gezeigt hatte: die phänomenübergreifende Präventionsarbeit. Zum Ende der Projektlaufzeit ist diese Broschüre entstanden.

Drei Jahre lang haben sie im Rahmen von PHÄNO_Cultures an Schulprojekttagen und in Workshops mit Schüler*innen die Gemeinsamkeiten und Unterschiede rechtsextremer und religiös begründeter islamistischer Akteur*innen thematisiert. Sie haben mit ihnen über antimuslimischen Rassismus und Islamismus gesprochen, Online-Strategien rechtsextremer wie islamistischer Bewegungen vermittelt und intensiv über Diskriminierung, Mobbing, Rollenbilder und Gender diskutiert. Dabei hat sich immer wieder gezeigt, dass ein phänomenübergreifender Ansatz für die Präventionsarbeit äußerst gewinnbringend ist. Auch von den Schüler*innen wurden das Angebote mit Begeisterung aufgenommen.

Um die phänomenübergreifende Präventionsarbeit im deutschsprachigen Raum weiter voranzubringen, haben die Kolleg*innen des Projektes nun eine Broschüre erstellt, mit der sie Einblick in die Arbeit in PHÄNO_Cultures gewähren. Sie stellt Inhalte, Erfahrungen und Ergebnisse vor, aber auch Hürden, denen sie im Laufe der drei Jahre begegnet sind. Hier finden Sie die Broschüre als PDF.

overview